Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen (FOS)

Seitenübersicht:
Ziel und Gliederung der Fachoberschule
Dauer der Ausbildung
Aufnahmevoraussetzungen
Unterricht in der Klasse 11
Praktische Ausbildung in der Klasse 11
Ziel des Praktikums
Ausbildungsinhalte
Ort des Praktikums
Berichte während Praktikums
Unterricht in der Klasse 12
Weitere Informationen

Ziel und Gliederung der Fachoberschule

Die Bildungsgänge der Fachoberschule vermitteln berufliche Kenntnisse und den Erwerb der Fachhochschulreife (§ 1 Anlage C zur APO-BK), die z. B. zum Studium an einer beliebigen Fachhochschule befähigen.

Sollte ein Studiengang im Bereich des Gesundheits- und Sozialwesens gewählt werden, so erkennen die meisten Fachhochschulen 6 Monate des FOS-11-Praktikums als bereits erbrachte Studienleistung an. Dabei ist darauf zu achten, dass sozialpädagogische Studiengänge zunehmend nur dann Praktika anerkennen, wenn sie im sozialpädagogischen Bereich abgeleistet worden sind.

  • Beispiel: Wenn das Praktikum ausschließlich in einem Krankenhaus absolviert wurde, wird dies für einige sozialpädagogische Studiengänge nicht anerkannt.

Genauere Informationen entnehmen Sie bitte den Veröffentlichungen der jeweiligen Fachhochschule.

Das Katholische Berufskolleg in Gladbeck des Johannes-Kessels-Akademie e.V. bietet den zweijährigen Bildungsgang Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen (Klasse 11 und 12) an.

Nach der erfolgreichen Absolvierung der Fachoberschule können Sie sich auch für eine weitere Ausbildung an der Fachschule bzw. am beruflichen Gymnasium Erziehung und Soziales bewerben. Nach der Feststellung der Eignung und Leistung erhalten Sie gegebenenfalls eine Zusage.

Dauer der Ausbildung

Die Klasse 11 umfasst den Unterricht in Teilzeitform und ein fachbezogenes Praktikum (§ 2 (2) Nr. 1 Anlage C zur APO-BK). Die Lernenden dieser Klasse sind SchülerInnen und zugleich PraktikantInnen. In der letztgenannten Eigenschaft schließen sie einen PraktikantInnen-Vertrag mit einem Unternehmen ab und erhalten ihre praktische Ausbildung im Betrieb.

Am Katholischen Berufskolleg in Gladbeck werden zur Zeit die 12 Unterrichtsstunden pro Woche auf zwei Unterrichtstage verteilt, so dass die SchülerInnen einen Tag komplett in der Schule und an einem weiteren Tag vier Stunden am Nachmittag zur Schule gehen. An den verbleibenden Wochentagen sind sie in den Einrichtungen.

Die Arbeitszeit (Praktikums- und Schulzeit zusammen) ist durch einen Vertrag zwischen PraktikantIn und Praxisstelle auf 38,5 Stunden festgelegt. Dabei ist zu beachten, dass die 12 Unterrichtsstunden als 12 Arbeitsstunden gerechnet werden.
Die Ausbildung in der Klasse 12 erfolgt in Vollzeitform, dass sind zurzeit 34 Unterrichtsstunden pro Woche.

Aufnahmevoraussetzungen

In die Klasse 11 der Fachoberschule wird aufgenommen, wer mindestens den Sekundarabschluss I (die Fachoberschulreife = FOR) besitzt oder die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erworben hat, einen Praktikumsvertrag in einer Einrichtung des Sozial- und Gesundheitswesen nachweist (§ 3 Anlage C der APO-BK) und alle erforderlichen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum ersten Schultag einreicht.

Unterricht in der Klasse 11

Die wöchentliche Unterrichtszeit beträgt zwölf Unterrichtsstunden im Klassenverband in folgenden Fächern:

Berufsbezogener Lernbereich:

  • 4 Unterrichtsstunden pro Woche in den Fächern des fachlichen Schwerpunkts (siehe Hinweis)
  • 2 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Mathematik
  • 2 Unterrichtsstunden im Fach Englisch

Hinweis: Fächer des fachlichen Schwerpunkts können in der FOS für Sozial- und Gesundheitswesen zum Beispiel die Fächer Erziehungswissenschaft und Soziologie sein. Die Bildungsgangkonferenz (alle Lehrerinnen und Lehrer, die im Bildungsgang unterrichten) entscheidet im Rahmen der erlassenen Vorgaben, Richtlinien und Lehrpläne über die Auslegung des fachlichen Schwerpunktes. (Anlage C 9 zur APO-BK).

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • 2 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Deutsch/Kommunikation
  • 1 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Religionslehre
  • 1 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Politik/Gesellschaftslehre

Gesamtstundenzahl:

  • 12 Unterrichtsstunden pro Woche

Praktische Ausbildung in Klasse 11

Das Praktikum ist in einem Betrieb oder einer anderen Ausbildungsstelle abzuleisten und umfasst einen ununterbrochenen Ausbildungsgang von einem Jahr; es ist möglich, das Praktikum auf z. B. zwei Ausbildungsstellen zu verteilen, aber es ist nicht zulässig, verschiedene Tätigkeiten aus unterschiedlichen Zeiträumen rechnerisch zusammen zu fassen.

Ziel des Praktikums

Praktika dienen der Ergänzung des Unterrichts. Sie haben laut Praktikum-Ausbildungsordnung die Aufgabe

  • auf das Berufsleben vorzubereiten
  • die Berufswahlentscheidung abzusichern
  • eine Orientierung für ein mögliches Studium zu bieten.

Praktikantinnen und Praktikanten sollen durch Anschauung und eigene Mitarbeit grundlegende Kenntnisse über Arbeits- und Leistungsprozesse erwerben sowie Einblicke in die Zusammenhänge betrieblicher/beruflicher Praxis gewinnen. Dabei sollen sie berufs- und fachbezogene Aufgaben lösen und sich auch mit den sozialen und kommunikativen Situationen während des Berufsalltages in den Betrieben auseinander setzen.

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildungsinhalte werden von der Art und dem Ort des Praktikums her bestimmt. Die Praktikum-Ausbildungsordnung sieht für den Bereich Sozial- und Gesundheitswesen folgende Inhalte vor:

  • Teilnahme an Gesamt- und Teilprozesse der Alltagsroutine (z. B. Gruppen-, Teambesprechungen, Arbeitsaufteilungen, sozialpädagogische, pflegerische, therapeutische Leistungen)
  • Vorbereitung, Gestaltung und Reflexion beruflicher Kommunikationsprozesse mit Mitarbeitern, Vorgesetzten und Klienten/Bezugsgruppen
  • Sachgerechter und ökonomischer Einsatz von Arbeitsmitteln, Geräten und Materialien auch unter ökologischen und sicherheitstechnischen Gesichtspunkten
  • Entwicklung einer angemessenen professionellen Rolle im Arbeits- und Kommunikationsprozess sowie Entwicklung und Anwendung entsprechender Handlungsstrategien
  • Logistische Leistungen und Verwaltungshandeln, Beachtung von ergonomischen/rationellen Grundsätzen

Ort des Praktikums

Das Praktikum kann in Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens abgeleistet werden, soweit diese Stellen zur Mitarbeit von Praktikantinnen und Praktikanten geeignet sind und die Anleitung durch eine Fachkraft sichergestellt ist.
In der Regel gelten als geeignet: Tageseinrichtungen für Kinder, Kinderheime, Erholungsheime für Kinder, Spielplätze unter pädagogischer Leitung, Häuser der Offenen Tür, Jugendzentren, Altenheime, Altenclubs, Altentagesstätten, Ambulante Altenpflege, Essen auf Rädern, Ambulante Familienpflege, Krankenhäuser, Tageseinrichtungen für Behinderte, Heime für Behinderte.

Berichte während der Klasse 11

Der Praktikant bzw. die Praktikantin hat während seines Praktikums der Klasse 11 vier Berichte vorzulegen. Die Berichte müssen der Ausbildungsstelle zur Prüfung und Bescheinigung der Richtigkeit vorgelegt werden. Die Schule bewertet die Ausarbeitung.

Unterricht in der Klasse 12

Der wöchentliche Unterricht in der Klasse 12 beträgt 32 Unterrichtsstunden im Klassenverband in folgenden Fächern:

  • 8 Unterrichtsstunden pro Woche in Fächern des fachlichen Schwerpunkts*
  • 4 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Mathematik
  • 2 Unterrichtsstunden pro Woche in Fach Physik, Chemie oder Biologie
  • 2 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Informatik oder Wirtschaftsinformatik
  • 2 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Wirtschaftslehre
  • 4 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Englisch
  • 4 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Deutsch/Kommunikation
  • 2 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Religionslehre
  • 2 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Sport/Gesundheitsförderung
  • 2 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Politik/Gesellschaftslehre

* Die Bildungsgangkonferenz (alle LehrInnen, die in der FOS unterrichten) legt zu Beginn der FOS 12 ein Fach des fachlichen Schwerpunktes als erstes Fach der Fachhochschulreifeprüfung fest. Die weiteren Fächer der Prüfung sind Deutsch/Kommunikation, Mathematik und Englisch. (Anlage C 9 zur APO-BK)

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • 4 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Deutsch/Kommunikation
  • 2 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Religionslehre
  • 2 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Politik/Gesellschaftslehre
  • 2 Unterrichtsstunden pro Woche im Fach Sport/Gesundheitsförderung

Differenzierungsbereich:

  • 2 Unterrichtsstunden

Gesamtstundenzahl:

  • 34 Unterrichtsstunden

Weitere Informationen

Allgemeine Informationen zum Bildungsgang Fachoberschule können sie der Allgemeinen Prüfungsordnung (APO-BK) Anlage C entnehmen, die Sie sich auf den Seiten des Bildungsportal NRW als PDF-Datei herunterladen können.

Die Praktikum-Ausbildungsordnung finden Sie auf den Seiten des Bildungsportal NRW, dort können Sie sie als PDF-Datei herunterladen.

Download

Ausbildungsangebote

Johannes-Kessels-Akademie e. V. Gladbeck